VOLLGEBRAUCHSPRÜFUNG am 21./22.09.2019 im Raume Mattersburg für alle Vorstehhunderassen.

Standquartier und Treffpunkt
1.Tag: “Wirtshaus Zillingtal”, Landstraße 3, 7034 Zillingtal, 7 Uhr
2.Tag: Standquartier und Treffpunkt wird am Ende des 1.Tages bekannt gegeben.

Prüfungsleiter
EBJM Mf Ing. Gregor PRANTL, Gartengasse 66, 7023 Stöttera
+43 676 82573131, E-Mail: gf.prantl@a1.net

Prüfungsleiter-Stellvertreter
Alexander OKTABEC, Sebastianstraße 80, 7063 Oggau
+43 664 6285605, E-Mail: alexander.oktabec@bjhpv.at

Nennschluss

08.09.2019

Nenngeld=Reugeld: € 90,- für Mitglieder, für Nichtmitglieder doppelte Nenngebühr, Zusatzarbeit: € 20,-

Die Schweißarbeit wird auf einer Übernachtfährte gearbeitet und es wird Rotwildschweiß verwendet, maximal 12 Hunde, mindestens 4 Hunde

Jeder Hundeführer hat die vollständig ausgefüllte Original-Ahnentafel (Hundebesitzer ist auszufüllen) der Prüfungsleitung zu übergeben, eine gültige Tollwutschutzimpfung ist der Prüfungsleitung vorzuweisen und eine gültige Jagdkarte ist erforderlich.

Nennformulare können bei der Geschäftsstelle unter der Nummer 0676/5750010 angefordert, von der Homepage des ÖJGV (www.oejgv.at) oder von der Homepage des Bgld.JHPV (www.bjhpv.at) heruntergeladen werden.

Die Nenngebühr ist ausnahmslos auf das Konto der RAIKA Gols IBAN: AT71 3300 0000 0234 4406, BIC: RLBBAT2E einzuzahlen und die Einzahlungsbestätigung ist mit der Nennung an den Prüfungsleiter zu senden, den ohne diese wird die Nennung nicht anerkannt.

!! WICHTIG !! Gemäß § 9 Zulassung der Österr. Prüfungsordnung des ÖJGV wird festgelegt:
Ein Hund, dessen Eigentümer oder Züchter seinen ordentlichen Wohnsitz in Österreich hat, ist zu Prüfungen nur
dann zugelassen, wenn er im Österreichischen Hunde-Zuchtbuch (ÖHZB) eingetragen ist. Geprüft wird nach der gültigen Prüfungsordnung (PO) des ÖJGV für Vorstehhunde bzw. der gültigen PO für Einzelleistungen des ÖJGV.