Vollgebrauchsprüfung am 01/02.10.2022 im Raum Mattersburg/Kohfidisch für alle Vorstehhunderassen.

Termin
01/02.10.2022, 7 Uhr,  (Raum Mattersburg/Kohfidisch)

Standquartier und Treffpunkt
Das Suchenlokal wird nach Einlangen der Nennung bekannt geben.
2.Tag: Standquartier und Treffpunkt wird am Ende des 1. Tages bekannt gegeben. Es bekommt jeder Hundeführer am 1. Tag einen Zufahrtsplan ausgehändigt.

Prüfungsleiter

Mf Stefan MIGSICH, Wieseng. 12, 7042 Antau, 0664/14211156
E-Mail: s.migsich@bnet.at

Prüfungsleiter-Stellvertreter

Alexander OKTABEC, Sebastianstraße 80, 7063 Oggau am Neusiedlersee, 0664/6285605,
E-Mail: aoktabecprivat@outlook.com

Nennschluss
15.09.2022

Nenngeld=Reugeld
€ 90,- für Mitglieder, für Nichtmitglieder doppelte Nenngebühr
Zusatzarbeit: € 20,–

Die Schweißarbeit wird auf einer Übernachtfährte mit Rotwildschweiß gearbeitet.
maximal 12 Hunde, mindestens 4 Hunde.

Die Nennungen sind gut leserlich in Blockschrift vollständig auszufüllen und bis spätestens 15.09.2022 (Nennschluss) ausnahmslos an den Prüfungsleiter zu senden!
Flinte, genügend Schrotpatronen (für Wasserarbeit-Stahlschrote) sowie frisches,
einwandfreies Schleppwild (Fasan, Ente, Hase und Raubwild – Fuchs) sind mitzubringen.

Jeder Hundeführer hat die vollständig ausgefüllte Original-Ahnentafel (Hundebesitzer ist auszufüllen) der Prüfungsleitung zu übergeben, eine gültige Tollwutschutzimpfung ist der Prüfungsleitung vorzuweisen, Jagdbekleidung ist erforderlich.

Nennformulare können von der Homepage des ÖJGV (www.oejgv.at) , von der Homepage des Bgld. LJV (info@bljv.at) oder von der Homepage des BJHPV (www.bjhpv at) herunter geladen werden.
Die Nenngebühr ist ausnahmslos auf das Konto der RAIKA Gols IBAN: AT71 3300 0000 0234 4406, BIC: RLBBAT2E einzuzahlen und die Einzahlungsbestätigung ist mit der Nennung an den Prüfungsleiter zu senden, den ohne diese wird die Nennung nicht anerkannt.

Geprüft wird nach der gültigen Prüfungsordnung (PO) des ÖJGV für Vorstehhunde bzw. der gültigen PO für Einzelleistungen des ÖJGV.